navigatie overslaan

Wenn Sie durch Vasse und seine Umgebung wandern oder radeln, treten Sie in die Fußstapfen unserer Vorfahren. Hier, im Norden von Twente, leben die Menschen schon seit Tausenden von Jahren. Zweitausend Jahre vor unserer Zeitrechnung lebte der 'Mann von Mander' in dieser Gegend. Heute ist 'Tante Sien' eine der 980 Einwohner des Dorfes. Wussten Sie übrigens, dass Vasse den Beinamen 'Die Perle von Twente' trägt? Das wird jedes Jahr zu Pfingsten bei den Pareldagen, dem Volksfest von Vasse, ausgelassen gefeiert. Das Dorf ist zwar klein, aber in der alten Landschaft von Twente ist es eine wahre Pracht.

Zurück zu prähistorischen Zeiten

Vasse liegt in der Gemeinde Tubbergen und dort kann man fast über die Zeugnisse aus prähistorischer Zeit stolpern. Wie wäre es mit zwanzig Grabhügeln in der Vasserheide? In einem von ihnen wurde der 'Mann von Mander' begraben und erst viertausend Jahre später gefunden. Etwas weiter, in der Nähe des Mini-Dorfes Mander, gibt es sogar ein echtes Hünenbett. Nun, dann eben eine Rekonstruktion. In der Nähe von Mander finden Sie auch ein Relikt aus der jüngeren Geschichte: die Kreise von Jannink. Daran ist nichts Geheimnisvolles, was nicht zu den bodenständigen Twents passt. Es handelt sich um zwei kreisförmige Felder, die zwischen 1930 und 1940 von einem Großgrundbesitzer angelegt wurden und heute ein Landschaftskunstprojekt sind.

Die besten Routen in Vasse

Sind Sie mit sich selbst im Zwiespalt ... oder nicht? Nun, bald werden Sie es sein! Denn das Twenter Radwegenetz ist eine Kette von Knotenpunkten. In Hengelo und Umgebung gibt es viele davon, es lohnt sich auf jeden Fall, hier durch die Landschaft zu radeln. Wir verstehen, dass es ein bisschen viel ist, alle Knotenpunkte mit dem Fahrrad abzufahren, aber zum Glück können Sie sich Ihre eigene Route zusammenstellen. Seien Sie kreativ und genießen Sie die einzigartige Landschaft von Twente!

#visittwente