OK

Het Streu

"Het Streu", ein Naturgebiet in Mander, in der Gemeinde Tubbergen, besteht größtenteils aus abgebautem Land und ist eines der ersten bewohnten Gebiete der Niederlande.

Das Gebiet wird durch den Uelserweg getrennt, welcher von Tubbergan nach Uelsen führt. Außer schlängelt sich ein breiter Sandweg, de Streuweg genannt, durch das gesamte Gebiet.

Anfänglich bestand das Naturgebiet aus Heide und wurde für das Halten von Schafen verwendet. Im Laufe der Jahre wurde ein Teil der Heidelandschaft abgetragen und es wurden Kiefern für den Untertagebau angelegt.

Entlang der Grenze zu Deutschland befinden sich ein paar Grabhügel, welche noch aus Uhrzeiten stammen und teilweise bis zu 5000 Jahre alt sein. Der See „Eendenbeek“ bezieht sein Wasser aus einer Quelle, welche sich im Norden des Galgenberges befindet und darauf hinweist, dass das Naturgebiet in der vorletzten Eiszeit, vor ungefähr 150.000 bis 300.000 Jahren, entstanden ist.

In der Gegend befindet sich auch eine Schutzhütte und eine Bosselbahn.

Einrichtungen

  • Natur
  • Naturgeschichte
Die Informationen auf dieser Seite werden von Toeristisch Glinsterend Tubbergen bereitgestellt.

Empfehlen Sie Ihren Freunden

facebook twitter