OK

Die Dinkel

Die Uferbereiche der Dinkel zeigen sich in der Flora und Fauna von ihrer schönsten Seite. Nur wenige Flüsse in den Niederlanden haben noch so ein natürliches Charakter als der Dinkel.

Alle Ortsteile der Gemeinde Losser liegen an der Dinkel; Losser, Overdinkel, De Lutte, Beuningen und Glane. Ein Fluß, der sich vom Süden nordwärts durch die Gemeinde schlängelt. Ein launisches Flüsschen, das sich mal gemütlich zeigt, bei starkem Regenfall seine volle Kraft zeigt und schon sehr häufig für heftige Überschwemmung sorgte. Die Uferbereiche zeigen sich in der Flora und Fauna von ihrer schönsten Seite.
Am besten können Sie diese vom Kanu aus beobachten, denn die DInkel gilt bei Kanu-Fans als einer der schönsten Flüsse der Niederlande.

Die Dinkel verlässt die Niederlande in Lattrop um bei Neuenhaus in die Vechte zu münden.
In Deutschland wurde die Dinkel in den Jahren 1970 bis 1980 stark kanalisiert, da man einen schnellen Wasserablass für wichtig erachtete. Im ersten Bereich des niederländischen Gebiets mäandriert die Dinkel ungehindert bis an Lutterzand vorbei. Nördlich davon wurde ein Staudamm angelegt, der bei hohem Wasserstand an einen Umleitungskanal gekoppelt wird, sodass die Ortschaft Denekamp vor Überschwemmungen geschützt ist. Bei Denekamp schlängelt sich die Dinkel durch das prächtige Landgut Singraven. Hier wird die Wasserkraft des Flusses genutzt um die berühmte Wassermühle anzutreiben. Nach Passieren des Kanals von Almelo-Nordhorn (bei dem "Schuivenhuisje") nähert sich der Umleitungskanal bei Tilligte wieder der Dinkel. Nach einem weiteren Staudamm verlässt der Fluss die Niederlande nach 46 km. erneut.

Im Sommer kann man, von einer der vielen Brücken über dem Fluss, das prächtige Schauspiel der spielenden Libellen beobachten.

Einrichtungen

  • Natur

Empfehlen Sie Ihren Freunden

facebook twitter