Die Schälmühle in Rijssen

Lesezeit 1 Minuten 290 x bekeken

Die Rijssense Pelmolen entstand im 18. Jh. an einem cleveren Standort: einer Kreuzung von Wasser- (Fluss Regge) und Landstraßen, inmitten einer landwirtschaftlichen Gegend, wo Raps und Leinsamen angebaut wurden. In der Mühle wurde Öl hergestellt und Gerste zu Graupen gepellt. Die Produkte wurden mit den Enterse Zompen, Pferdefuhrwerken und später per Dampfzug in ganz Twente verteilt. Die Mühle blieb bis 1913 in Betrieb. Heute dient die Museumsmühle auch als Anlegestelle für Zomp-Rundfahrten.

Sehen Sie sich hier das Video an.

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

Diesen Artikel mit Freunden teilen

Weitere Berichte aus

  1. Handwerk in Twente, Grundstein für spätere Textilindustrie

  2. Salz in Twente

  3. Textilindustrie prägend für Stadtgestaltung

  4. Wollunterwäsche für jeder Holländer

Empfehlen Sie Ihren Freunden

facebook twitter